runterhochwuff
by me, taken on August 14, 2018, at 21:55

🍃 Laternenpfahl Okt.-Dez. 2018

Wenn ich sage "was fĂŒr ein schönes Erbsenbein dieser Hund hat!", dann spreche ich

CDU wÀhlt

07.12.2018

Habe mir am Bildschirm den CDU Parteitag teilweise angesehen. Gesehen habe ich Frauen mit Bubbikopf-Frisur und Hosen, MĂ€nner mit langen Haaren und einen schwulen Jens Spahn.

Konservativ kommt von konservieren, etwas erhalten, festhalten an alten Traditionen und 'Man macht das so.'

Vor 70 Jahren hatten Frauen lange Haare zu haben und einen Rock oder ein Kleid zu tragen das deutlich ĂŒber das Knie ging - vor Hundert Jahren sogar ĂŒber die Knöchel, MĂ€nner hatten kurze Haare und liebten nur Frauen.

Ein Jens Spahn mĂŒsste heute hinter dem Bahnhof als Stricher leben, heimlich mit MĂ€nnern rum machen, oder auf seine Liebe verzichten, und Kramp-Karrenbauer wĂŒrde ausgegrenzt mit ihrem Bubbikopf und ihren Hosen, hĂ€tte es nicht die demokratischen, linken, grĂŒnen und liberalen Menschen gegeben, die sich fĂŒr eine freie Gesellschaft einsetzten und dafĂŒr von der Polizei dafĂŒr verprĂŒgelt wurden.

Why things become bumpy

27.11.2018

Ever wondered why the train isn't on time, and your pension won't be sufficient? it's because the state set off to sell off infrastructure that before was in public hands: public transport, public natatorium, council houses, or streets, all sold off to companies that have as objective to make a win.

For more, watch this video

Es braucht keine AfD

22.11.2018

.. um den sozialen Frieden zu brechen und grundlegende Rechte und Errungenschaften in die MĂŒlltonne zu treten. CDU Politiker wollen das Asylrecht auseinanderrupfen oder an der Ehe fĂŒr alle rĂŒtteln. Doch auch andere Prteien machen mit, wenn es um das Zerstören von Errungenschaften geht: Die SPD will dass weiterhin Ferkel unter Qualen kastriert werden, dabei sind die Arguemente dĂŒnn: es gab nun einige Jahre an Vorlauf fĂŒr die ZĂŒchter um sich darauf vorzubereiten, wenn diese nicht genutzt werden ist das deren Problem. Im Moment scheint es schick zu sein, unsere Gesellschaft ins Mittelalter, und vlt bald, in die Steinzeit zu bombardieren.

Auch wenn es wohl nicht die bewegt, die es bewegen mĂŒsste, habe ich der SPD ein paar Zeilen geschrieben:

Ihre Argumente sind dĂŒnn: es gab nun einige Jahre an Vorlauf, in welchen sich die ZĂŒchter hĂ€tten vorbereiten können auf die GesetzesĂ€nderung. Wer das nicht nutzt um sich anzupassen, dem ist nicht zu helfen.

Im Moment scheint es schick zu sein, unsere Gesellschaft ins Mittelalter, gar in die Steinzeit zurĂŒck zu bombardieren. Alle Errungenschaften werden nun angerĂŒhrt: Ehe fĂŒr alle, Menschenrechte, Asylrechte, Tierrechte, Umweltrechte.

Als ich vor einigen Jahren kam dachte ich, dass Deutschland es geschafft hÀtte, angekommen wÀre in einer Zeit in der grundlgende Rechte selbstverstÀndlich sind. Doch ich sollte mich wohl tÀuschen. Auch Deutschland macht fleissig mit bei der Zerstörung unserer Gesellschaft.

Man hĂ€tte ja vermuten können, dass die SPD, Deutschlands Ă€lteste demokratische Partei, gelitten im Kaiserreich und im dritten Reich, einen starken RĂŒcken hat um in diesen stĂŒrmischen Zeiten dafĂŒr zu sorgen, dass die Politk nicht verkommt. Doch leider tut das die SPD nicht.

Sie riskieren damit auch die Demokratie, zusammen mit anderen Parteien, denn: wenn man X wĂ€hlt und Y bekommt, warum soll man dann noch wĂ€hlen gehen. Ich rede nicht davon, dass man nicht alles umsetzen kann - das passiert. Sie hĂ€tten aber gegen eine FristverlĂ€ngerung stimmen können - haben aber entgegen ihrer Versprechen dafĂŒr gestimmt und damit ihr Wahlversprechen gebrochen. Das halte ich fĂŒr Wahlbetruf. Andere Parteien machen das auch so, und schaffen damit die Demokratie ab.

Sieht man dann noch, wie die Exekutive selber gegen Gesetze verstösst - Umweltrechte, Menschenrechte (zB Recht auf Ehe bei Homosexuellen, siehe Angela Merkel) -, ist auch der der Rechtsstaat in Gefahr.

Ein gefĂ€hrlicher Weg der hier eingeschlagen wurde und ein Beweis, dass ich, als die AfD gegrĂŒndet wurde und alle Angst hatten vor Tabuverletzungen, Recht hatte wenn ich sagte, dass es keine AfD Partei braucht um unsere Gesellschaft kaputt zu machen, die Altparteien schaffen das auch alleine.

[..]

La Photo

21.11.2018

20.11.2018

Die Luft wird dĂŒnn

15.11.2018

.. fĂŒr Fahrzeuge mit Dieselmotoren. Nun sind auch Teile von Autobahnen betroffen. Es geht, so ist zu lesen, darum, dass 50 Mikrogramm statt 40 Mikrogramm an Stickstoffdioxdi, NO2, in einem Kubikmeter Luft vorhanden sind. DafĂŒr kann das Gericht nichts, auch nicht, dass wir mit Verbrennnungsmotoren unterwegs sind, oder bestimmte Stoffe unsere Körper kaputt machen.

Von Seiten der Politik zu hören ist, dass das unverhĂ€ltnismĂ€ssig ist, es wĂ€ren ja nur kleine Überschreitungen. Wirklich? Wie sieht es aus, wenn ich innerorts anstelle der 50 km/h mit 62 km/h unterwegs bin? Das sind das 1.25 Fache der erlaubten Geschwindigkeit, ein Plus von 25%, also ein Viertel. Ist ein Viertel an Überschreitung nichts?

Filzen fĂŒr AnfĂ€nger

14.11.2018

Dass ich in der Hundeprofiszene öfter mal auf Filz treffe, also wenn jemand jemanden kennt und der dem jemand hilft, das ist mir gelĂ€ufig. Doch manchmal wird das so offensichtlich betrieben, wie unlĂ€ngst als ich ĂŒber ein Buchtipp stiess.

Da hat ein Hundeverhaltensberater ein Buch hochgelobt in diesem er ein Vorwort schrieb und dessen Autor einst SchĂŒler bei dem Hundeverhaltensberater war - mit Abschluss. Dieser einstige SchĂŒler wurde auch Mitglied in einer Ausbildungsgemeinschaft die gegrĂŒndet wurde von diesem Hundeverhaltensberater. Ein Seminar im Rahmen dieser Ausbildungsgemeinschaft wird gehalten von dem einstigen SchĂŒler mit dem Thema zu dem der einstige SchĂŒler ein Buch schrieb in welchem ein Vorwort von dem Hundeverhaltensberater sich findet, das Buch, das von dem Hundeverhaltensberater hoch gelobt wird in einer Rezension, gar als Standardwerk.

Meine Meinung: es ist nicht schlecht, wenn man sich Menschen aus unterschiedlichen Bereichen holt mit unterschiedlicher Erfahrung, denn man kann sich auch geistig inzĂŒchten. Davon abgesehen habe ich den Eindruck, dass viele Seminare und viele BĂŒcher nicht herausgebracht werden weil die Autoren besonders viel zu sagen oder besonders viel Erfahrung zum Thema haben, sondern einfach weil sie vom Berufs des Hundetrainers, Verhaltsberaters nicht so super leben können und ihre Rechnungen bezahlen wollen. Ein Umstand der auch in Lehrwerken zu tiermedizinscher Verhaltensberatung eine ErwĂ€hnung findet, mitsamt RatschlĂ€gen wie man was anderes machen kann um auf eine schwarze Null zu kommen.

RLG

12.11.2019

Dieser Tage wollte ich das Landschaftsinformationszentrum besuchen gehen und fĂŒr die Anreise den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Das Liz liegt in der gleichen Gemeinde in der ich wohne, nur am anderen Ende, also an sich keine grosse Sache. Dache ich. Doch wie ich feststellen musste, muss ich die Gemeinde mit dem Bus verlassen und ins etwa 12 Kilometer entfernte Soest fahren, dort eine viertel Stunde auf den Bus warten der zum Liz hin fĂ€hrt. Nicht nur dass das mehr Geld kostet, es ist auch eine lĂ€ngere Strecke. Dass bei einem so dermassen gehirnamputierten öffentlichen Nahverkehr kaum jemand gerne ohne Automobil unterwegs ist, versteht sich von selbst. Das kommt von einer Politik, bei der der öffentliche Nahverkehr auf den hintersten RĂ€ngen kommt.

Wenn die Infrastruktur geht

10.11.2018

Im Hauptort gehen nochmals LĂ€den zu. Ein Grund mag sein, dass Möhnesee aus vielen Dörfern besteht die eingemeindet wurden. So kommt es, dass Kilometer zwischen den nun heutigen Ortsteilen liegen. Ein anderer Grund mag sein, dass der Indivduallverkehr von der Politik stark gefördert wurde, man wollte, dass jeder ein eigenes Auto hat. So fĂ€hrt man fĂŒr seine Erledigungen weite Strecken im Auto. Wenn man im Auto ohnehin schon unterwegs ist, kann man auch in die umliegenden, grösseren StĂ€dte fahren wo man mehr Angebot bekommt. Vlt sollte man in Möhnesee mehrteilig fahren und in den drei grössten Ortsteilen die Infrastruktur ansiedeln?

Abends am See

05.11.2018

Eine kleine fotografische Wanderung

Hobbes und der Staat

04.11.2018

Auf WDR5 wurde im Philosophischen Radio Thomas Hobbes besprochen. Die Grundannahme: Der Mensch ist sich selbst ein GrĂ€uel. Er wird, unter bestimmten Bedingungen, einem anderen Menschen schaden. Deswegen braucht es einen Staat, der regulierend eingreift. Denn was alle Menschen wollen ist die Selbsterhaltung. Der Staat muss dafĂŒr sorgen dass alle Menschen die in und unter ihm leben sich selber erhalten können.

Was mich daran zweifeln lÀsst ist, dass die Geschichte voll ist von diversen Staatsmodellen: wo die Macht auf mehrere Menschen aufgeteilt ist; wo die Macht auf einzelne Menschen aufgeteilt ist; wo bestimmte Gruppen sich die Macht geben. Alle diese Modelle sind bis heute an den menschlichen SchwÀchen gescheitert, bzw haben darunter gelitten - so auch die heutige parlamentarische Demokratie und der Rechtsstaat. Die Geschichte ist voll von Staaten wo bestimmte Menschen unter die RÀder kommen und sich mehr schlecht als recht erhalten können.

Dazu kommt, dass anzunehmen ist dass Menschen sich auch unmittelbar selber kontrollieren. So wird es bei einem Vertragsbruch vorkommen, dass, wenn es keinen kontrollierenden Staat gibt, der GeschĂ€digte selber Hand anlegen und dem BetrĂŒger an die Gurgel gehen wird. Auch davon ist die Geschichte voll - genauso won Staaten die BetrĂŒger schĂŒtzen weil diese zusammen arbeiten.

Meine Vermutung ist, dass es eher die Menge an Menschen ist, die zu Problemen fĂŒhrt. Solange der Mensch in Gruppen von 20 bis 100 lebt, gibt es noch Chancen auf gegenseitige Kontrolle - auch die Kontrolle der BĂŒrger ĂŒber die Menschen die den Staat darstellen. Sobald diese Kontrolle weg fĂ€llt, zB wenn man Kilometer weit weg lebt als Politiker in einem Haus der Politiker zusammen mit anderen Politikern und sich dort ein Mikroklima bildet, entstehen diese Probleme die Hobbes sieht. Selbst innerhalb einer Gemeinde von um die Tausend Menschen fĂ€llt die Kontrolle schwer, werden Entscheidungen gefĂ€llt die nicht dem Wohl aller dienen sondern dem Wohl einiger weniger. Sobald die Gruppe Menschen klein genug ist, werden diese sich gegenseitig kontrollieren. Aber selbst dann kann es passieren, dass die Mehrheit sich gegen eine Minderheit stellt, gegen einzelne stellt.

Daher glaube ich nicht, dass es möglich sein wird, einen heilsbringenden, kontrollierenden Staat einzurichten der allen Menschen ermölgicht sich selbst zu erhalten. Das mag eine nette Idee sein, scheitert aber am Menschen selber. Warum auch. Wenn wir so fĂŒrchterlich biologisch sind, dass wir nur uns selbst erhalten wollen, auch gegen den Willen anderer, oder zu Ungunsten anderer, warum sollten wir in der Lage sein solch einen Staat zu errichten - und wenn irgendwann in der Zukunft unsere Vernunft ausreicht das zu können, warum sollten wir dann nicht in der Lage sein ohne Staat uns zu kontrollieren.

In einem Punkt sehe ich meine Annahme bestĂ€tigt: Der Studiogast erklĂ€rt, dass wenn die Arme und Beine des Staates dem Kopf nicht mehr gehorchen sondern sich selbststĂ€ndig machen, hat sich der Staat erledigt. Genau diesen Prozess kann man heute beobchten. Der Staat in vielen europĂ€ischen LĂ€ndern schafft es nicht mehr, dass alle Menschen sich erhalten können, wenigsten die Möglichkeit dazu haben. Mit "erhalten" ist mehr gemeint als nur zu ĂŒberleben. Es meint auch sich verwirklichen zu können, seine BedĂŒrfnisse zu stillen. Es gibt immer noch viele Menschen, die nicht an allem teilhaben können und darunter leidet der Staat, da sich eine Gruppe bildet die sich vom Staat abwendet. Das gab es frĂŒher schon, vermutlich mehr als heute, und es schadete auch frĂŒher dem Staat.

LiteratĂŒr

03.11.2018

Ein Affe springt von Ast zu Ast, bis ein Ast in sein Arschloch prasst.

Devinette

03.11.2018

Wo ist es?

La Photo

Reise um die Welt

31.10.2018

Reclam hat in der roten Reihe kleine Geschichten im Angebot aus LĂ€ndern rund um den Globus, die einen in die Geschichte des Landes und seine Menschen einfĂŒhrt. In kleinen HĂ€pchen kann man sich so anderen Welten annĂ€hern.

So schreibt Margaret Atwood in Significant Moments in the Life of My Mother, Contemporary Canadien Short Stories:

My mother's father was a country doctor. In the days before cars he drove a team of horses and a buggy around his territory, and in the days before snow ploughs he drove a team and a sleigh, through blizzards and rainstorms and in the middle of the night, to arrive at houses lit with oil lamps where water would be boiling on the wood range and flannel sheets warming on the plate rack, to deliver babies who would subsequently be named after him. His office was in the house, and as a child my mother would witness people arriving at the office door, which was reached through the front porch, clutching parts of themselves - thumbs, fingers, toes, ears, noses - which had accidentally been cut off, pressing these severed parts to the raw stumps of their bodies as if they could be stuck there like dough, in the mostly vain hope that my grandfather would be able to sew them back on, heal the gashes made in them by axes, saws, knives, and fate.

Kanada als es besiedelt wurde, als noch keine Infrastruktur vorhanden war wie wir es heute gewohnt sind, als die Menschen in der Hoffnung auf ein besseres Leben sich aufmachten und sich eine Existenz aufbauten in der Wildnis. Dann kam der zweite Weltkrieg und kanadische Soldaten mussten nach Europa in den Krieg - als Teil der Common Wealth LÀnder die zu Gross Britannien gehören. Dazu schreibt Mordecai Richler in Benny, the War in Europe, and Myerson's Daughter Bella, Contemporary Canadien Short Stories:

When Benny was sent overseas in the autumn of 1941 his father, Garber, decided that if he had to yiel one son the the army it might just well be Benny, who was a dummy, and wouldn't push where he shouldn't; Mrs Garber thought, he'll take care, my Benny will watch out; and Benny's brother Abe proclaimed, "When he comes back, I'll have a garage of my own, you bet, and I'll be able to give him a job." [...] When Benny came home from the war in Europe, the Garbers didn't make an inordinate fuss, like the Shapiros did when their first-born son returned. [...] Benny had been discharged and sent home not because the war was over, but because of the shrapnel in his leg. He didn't limp too badly and he wouldn't talk about his wound or the war, so at first nobody noticed that he had changed. Nobody, that is, except Myerson's daughter, Bella. [...] When business was slow, Benny, instead of taking advantage of the lull to clean up the shop, used to sit shivering in a dim corner, with his hands folded tight on his lap.

Nach dem Krieg kamen viele verwundet zurĂŒck. Körperliche Wunden, aber auch seelische Wunden. Der Krieg in Europa hat es nach Übersess geschafft nach Kanada.

Solche und viele Anderen Geschichten findet man bei Reclam, aus vielen LĂ€ndern: von Maghreb zu SĂŒdafrika, bis nach Kanada. In kleinen StĂŒckchen rund um die Welt. Sie eröffnen einem eine Welt, zeigen andere, neue Perspektiven auf und das in kleinen Bissen, so dass man sich auch nur kurz da ran setzen und lesen kann, zu wirklich gĂŒnstigen Preisen. Daher mag ich Reclam allgemein und im besonderen diese Kurzgeschichten.

Woher kommt der rechte Wind in Deutschland?

29.10.2018

Ein Teil der Antwort könnte sein, weil es der deutsche Rechtsstaat nicht ausreichend schafft, die, die anderen nicht schaden, in Ruhe zu lassen und die, die anderen schaden, zu belangen.

So kommen Menschen ins GefĂ€ngnis die Hanf bei sich haben oder die das Busticket nicht bezahlen können und schwarz fahren, wĂ€hrend Asylsuchende, die schwere Straftaten begehen, immer noch in Deutschland leben können. So geschehen in Freiburg. UnabhĂ€ngig davon was von der Anschuldigung ĂŒbrig bleibt, die Syrer waren vorher schon im Kontext des Strafrechts aufgefallen.

Klar: Die FrauenhĂ€user sind seit Jahren ĂŒberfĂŒllt, jede 4te Frau wird am Arbeitsplatz sexuell belĂ€stigt und jede 5te erlebt sexuelle Gewalt in ihrem Leben. Da gibt es kaum laute Stimmen fĂŒr VerĂ€nderung und klar, das waren, sind nicht allein von Asylsuchenden begangene Straftaten. Klar auch: Freiburg hat etwa 230 Tausend Einwohnende - dass da Straftaten in absoluten Zahlen hĂ€ufiger vorkommen als in einem Ort mit 50 Einwohnende sollte nicht ĂŒberraschen.

Und dennoch: es ist ein gefundenes Fressen fĂŒr die rechten Gruppen, wenn Asylsuchende Straftaten begehen und es fast jedes mal heisst, dass die TĂ€ter breits bekannt sind. Von daher sollte, um den rechten Rand kleiner zu bekommen, endlich eine europaweite Migrations- und Asyl-Politik gefunden werden, die nicht auf Abschottung, Menschenrechtsverletzung und warten bis es wieder knallt baut, sondern proaktiv, gestaltend ist. Das dient allen Menschen.

RLG - Schlichtungsstelle antwortet

27.10.2018

Nachdem ich wiederholt Ärger mit der RLG hatte, wandte ich mich an die Schlichtungsstelle Nahverkehr. Heute kam die Antwort von der SChlichtungsstelle und als Anhang die Antwort der RLG. Die RLG macht die Grösse der Hunde und deren subjektives Wirken auf die FahrgĂ€ste, ungeachtet des realen Verhaltens der Hunde, verantwortlich fĂŒr den Maulkorbzwang meiner Hunde im in den Busen der RLG. Die Schlichtungsstelle sieht keine Hoffnung auf Erfolg fĂŒr meine Beschwerde, wenn ich diese weiterfĂŒhren wĂŒrde, da die RLG das Recht der Hausordnung hat.

Kurzum: Es gehört der RLG und die darf ziemlich frei walten in ihren Hausrechten, auch wenn es willkĂŒrlich ist. Damit ist fĂŒr klar, dass das Ziel ohne Automobil zu leben (Neujahrs-VorsĂ€tze) nach zwei Jahren gescheitert ist und ich 2019 auf ein Automobil spare fĂŒr mitte-ende des Jahres. Wie ich finde eine herbe Niederlage denn dieses Jahr hat deutlich gezeigt, dass die Temperaturen im Mittel steigen. Jeder verlorene Mitstreiter fĂŒr die Umwelt, von der wir Menschen abhĂ€ngig sind, ist einer zuviel. Die Politik zeigt indes, dass sie an Umweltschutz nicht interessiert ist.

Money Is The New Product

27.10.2018

There was a time where money was to buy things you need. People worked for money in order to buy things like cloths and food. Money was the means to get these things. Today, money has become and end in itself. Money is used to get things in order to get more money. Houses are bought to make more money out of it, pictures are purchased only to resell them for more money. Money is the new product and the things we need have increasingly become expensive in a way many people have lost acces to them. Among them are things like flats, food, or cloths that we really need.

La Photo

Die B Seite eines A-Horn

Die Umwelt

25.10.2018

Der Behaviourismus postuliert, dass die Konsequenzen der Umwelt das Verhalten des Individuums beeinflussen, steuern. Es sind die Konsequenzen die auf ein Verhalten folgen die das Verhalten steuern, dazu fĂŒhren dass es hĂ€ufiger oder seltener auftritt. Ist der Behaviourismus damit alleine?

In der Tiefenpsychologie gibt es eine Richtung die davon ausgeht, dass das Ich im Du entsteht. Psychische Funktionen, Beziehungsmuster, psychische Strukturen wie die Ich-Demarkation entstehen im Austausch mit dem Du. Bereits Sigmund Freud ging davon aus, dass die im Es liegenden (An)Triebe, Motivationen nach aussen treten und dort auf REssonanz stossen und diese REssonanz, Antwort im Ich als Überich abgespeichert werden (wenn zB das Kind zB im Schlamm spielen geht und die Eltern es ausschimpfen wenn das Kind schmutzig ist). Freud fĂŒhrt auch aus, dass die gemachten Erfahrungen das Verhalten und damit die nĂ€chsten Erfahrungen beeinflussen (wenn zB das Kind emotional gehalten wird von den FĂŒrsorgegaranten wird es psychische Strukturen aufbauen und sich wieder Hilfe holen). Das nennt Freud Psychodynamik.

Auch die Sozialpsychologie weiss, dass das Umfeld Einfluss nimmt auf das Subjekt. Das AutoritĂ€ten die Erinnerungen verfĂ€lschen können durch suggestive Fragen, oder dass die sozialen UmstĂ€nde mit darĂŒber entscheiden, wie sozial sich jemand verhĂ€lt.

Die Konsequenzen im Behaviourismus mĂŒssen nicht zwingend physikalisch im Aussen liegen. Es sind auch die Reaktionen von spezialisierten Körperzellen, die auf Umweltreize reagieren und sich dadurch verĂ€ndern und zu einem, psychologischen, GefĂŒhl fĂŒhren: den Nervenzellen. Auch physikalisch Ă€ussere Konsequenzen beeinflussen die Biochemie des Gehirnes und aktivieren das Gehirn, denn Nervenzellen sind spezialisierte Körperzellen fĂŒr den INformationsaustausch mit der Umwelt.

Auch wenn der Behaviourismus postuliert dass man Emotionen und Gedanken nicht direkt messen kann und man daher von einer Blackbox ausgehen sollte und als Reaktion darauf objektivierbare Daten sammeln sollte, wie Verhalten, bedeutet dies nicht, dass das Vorhandensein dieser Emotionen und Gedanken bestritten wird: man kann diese lediglich nicht direkt messen, sondern nur indirekt ĂŒber das Verhalten und die Physiologie (zB GehirnaktivitĂ€ten). Dabei geht Burrhus Skinner keinesfalls davon aus, dass das Subjekt ein willenloses Etwas ist, denn er sagt: The subject operates on the evironment. So kommt auch der Begriff operants fĂŒr Sets von Verhalten. Das Subjekt ist ein aktiver Teiler der Umwelt das nach bestimmten VerstĂ€rkern sucht. Dabei ist es ein WEchselspiel zwischen den durch die Biologie festegelegten Möglichkeiten der Genexperession und Verhaltensweisen und der Umwelt, das nicht prĂ€zise entschlĂŒsselt werden kann.

Der Behaviourismus ist dabei eine emanzipatorische Kraft. Denn es sind die Resultate von Konsequenzen die darĂŒber entscheiden, ob etwas verstĂ€rkend wirkt oder nicht. Dies verlĂ€uft entlang der Achse Antecedents, behaviour, Consequences und erfordert immer einen zwei Term: die abhĂ€ngige VAriable und die unabhĂ€ngige Variable, wobei die Consequences die unabhĂ€ngige und das Verhalten die abhĂ€ngige Variable darstellen.

Beispiel:
Ein Hund legt sich auf den Sessel um sich dort hinzulegen

Aus dieser Beschreibung wird klar, was das Ziel des Verhaltens ist: sich hinlegen. Das ist ĂŒberprĂŒfbar. Man kann etwas auf den Sessel legen und beobachten, ob der Hund sich immer noch auf den Sessel begiebt, oder ob er einen anderen Ort aufsucht. Die Beschreibung des Verhaltens wird objektivierbar: Der Hund geht (Verhalten) auf den Sessel um sich hinzulegen (die Konsequenz). Das befreit den Hundehalter vom Experten und seinem Geheimwissen und es ermöglicht eine objektive EisnchĂ€tzung von Verhalten die messbar, beobachtbar ist. So entsteht ValiditĂ€t und ReliabilitĂ€t die so im traditionellen Hunde, Tiertraining nicht vorhanden ist, aber auch in der PĂ€dagogik des Menschen ĂŒblicherweise nicht vorkommt.

Das ist eine Bereicherung, da ein Fortschritt entstehen kann. Herangehensweisen die wenig bringen können vermieden, und Herangehensweisen die ERfolg bringen können gezielt genutzt werden. Die Frage die fĂŒr mich noch offen ist: wo sollte die Ethik ansetzen? Kann man stets davon ausgehen, dass das was zum Erfolg fĂŒhrt und mit einem VerstĂ€rker aufgebaut wird auch gut ist im ethischen Sinne?

BUchtipp: How Dogs Learn, Bailey
Amazon
Dogwise

Lesetipp: Funktionelle Verhaltensanalyse, Skript von Friedman

Farne und Sporen

21.10.2018

Farne sind interessant. Sie haben einen Wurzel-Teil (Rhizom) und einen Blatt-Anteil (Wedel), haben aber keinen Stamm oder Sprossachse, unterscheiden sich also von anderen Pflanzen. Farne haben aber echte Gewebe, also eine deutliche Arbeitsteilung, was Moose so nicht haben. Farne stellen eine Übergangsstufe dar von einfachen pflanzlichen Organismen hin zu kompolexeren. Sie pflanzen sich mit Sporen fort. Die Sporenkapseln finden sich an der Unterseite der Wedel. Die Sporen legen sich am Boden ab und, bei genĂŒgend Fechtigkeit, bilden eine Vorkeim der einen mĂ€nnlichen und einen weiblichen Anteil ausbildet. Die mĂ€nnlichen Zellen schwimmen zu den weiblichen Eizellen, befruchten diese und aus dieser befruchteten Eizelle wachst ein neuer Farm. Dieser Wechsel zwischen geschlechtlicher (Vorkeim) und ungeschllechtlicher Fortpflanzung (Sporen) wird Generationswechsel genannt.

Unterseite mit Sporenkapseln
Oberseite

Was ist deutsch?

19.10.2018

Zugegeben, diese Frage nach IdentitÀt und NationalitÀt ist keine deutsche: sie wird an vielen Orten der Welt gestellt. Ich beziehe diese Frage jetzt mal auf Deutsch, um meine Gedanken zu erklÀren.

Deutsch ist, welche Papiere man hat. Doch es gibt Menschen die in Deutschland geboren wurden, dort sozialisiert sind und die Sprache gut sprechen, aber keine Deutschen sind, weil die Eltern andere Papiere haben. Und dann gibt es Menschen, die wurden im Ausland geboren, sozialisiert, können kein Deutsch sprechen, aber die Eltern waren deutsch und so sind es deren Kinder und die dĂŒrfen nach Deutschland.

Deutsch ist, die Abstammung. Desto weiter zurĂŒck man geht in der Geschichte, desto mehr Wanderung gibt es, bis zu dem Zeitpunkt, Millionen von Jahre zurĂŒck, wo Menschen aus dem afrikanischen Kontinent nach den wĂ€rmer werdenden Norden wanderten. Viele Deutsche aus dem Norden Deutschlands haben viele Gene mit nordischen StĂ€mmen und viele aus dem SĂŒden teilen sich Gene mit StĂ€mmen aus dem SĂŒden. Eine klare politische Linie wie auf unseren Landkarten gibt es nicht.

Was also ist deutsch? Und muss ich mich deutsch identifizieren? Oder gibt es nicht andere Identifikationsmerkmale?

Heilige Schriften

13.10.2018

Entweder man nimmt die Bibel und das Wort Gottes wörtlich - auch die Stellen die Gewalt enthalten - oder man pickt sich die Stellen die man braucht. Mit letzterem ist man auch nicht besser dran als religiöse Terroristen die sich Stellen aus einer heiligen Schrift heraussuchen und diese als Rechtfertigung fĂŒr ihre Gewalt nehmen. Mit ersterem ist der christliche Glaube nicht mit den Menschen- und Grundrechten vereinbar.

Kulturtechnik

12.10.2018

Einst war es so, dass Mann und Frau sich vereinigten und dabei ein Kind entstand. Heute ist es so, dass dieser Prozess, Kulturtechnik sei Dank, in viele Einzelteile zersplittert ist, der sich jeweils optimieren lÀsst: Der Samenspender, der Eispender, der Uterusspenderin, die die das Kind aufziehen werden.

Rechte der Ungeborenen

12.10.2018

WĂ€hrend eine Ärztin vor Gericht steht weil sie auf ihrer Webseite Informationen zum Schwangerschaftsabbruch bereit stellte, geht die Debatte um den Paragraphen 219 weiter. Das Argument: Der Schutz des Ungeborenen.

Doch wer schĂŒtzt das Ungeborene, wenn die Mutter Alkohol trinkt, Zigaretten oder Hanf raucht, grossem Stress sich aussetzt, Drogen wie Kokain konsumiert, oder die Mutter starkt ĂŒbergewichtig ist und damit die Wahrscheinlichkeit fĂŒr das Kind steigt, selber spĂ€ter ĂŒbergewichtig zu werden mit all den gesundheitlichen Risiken?

Mein Eindruck ist, dass es hier nicht um den Schutz des Ungeborenen geht. Denn dafĂŒr mĂŒsste das Strafrecht noch mehr verbieten was die MĂŒtter heute tun. Und: wenn eine Institution die, wie die Kirche, vergewaltigt und die Vergewaltiger schĂŒtzt den Opfern verbieten will das Ergebnis daraus abzutreiben, ist das eine Verachtung die kaum zu ertragen und zu tolerieren ist.

It isnt always it looks like

09.10.2018

When you throw your dog from the sofa and your dog snarls at you, it neednt be territorial. rather its self-defence. When you threaten your dog, you will activate the fight-flight behaviour patterns in your dog. It isnt the dog's fault then but you driving your dog into behaviour patterns that are not only dangerous to the environment but also diminish the dog's welfare. Dont blame it on your dog then.

Bauernmarkt Körbecke

01.10.2018

Bauernmarkt in Körbecke am Tag der deutschen Einheit. Da es sich um einen Feiertag handelt und der Bus dann nicht stĂŒndlich fĂ€hrt und da ich nicht weiss ob ich zB Äpfel kaufen wollte die auf dem Fahrrad ungemĂŒtlich pber Kilometer zu fahren sind, bleibe ich auch dieses Jahr fern. Mal da mal dort hört man raunen dass der Klimawandel uns auf die FĂŒsse fallen wird, einen extremen Sommer gab es auch dieses Jahr. Doch wer glaubt dass sich in der Verkehrspolitik irgendwas tut, irrt. So werden auch dieses Jahr wieder Tausende mit Autos anreisen und teils Minuten lang zu Fuss in den Ortsteil pilgern. Weil man es nicht schafft, einen guten öffentlichen Nahverkehr auf die Beine zu stellen. Seufz.

Preis pro Kilogramm Fleisch

Ein Kilogramm Kuhfleisch kostet als Beispiel €4. Was bedeutet das? Wenn eine Kuh tot gemacht und auseinander genommen wird, werden nicht alle Bestandteile verwertet. Kopf, Magen-Darm, DarmanhangsdrĂŒsen (Leber, BauchspeicheldrĂŒse) und anderes werden nicht unbedingt genutzt. Etwa die HĂ€lfte wird nicht verwertet. Im Fleisch selber sind noch Knochen, die werden auch kaum gegessen.

Bei einer 600kg Kuh bleiben so noch 300kg ĂŒber, und wenn die Knochen aus dem Fleisch raus sind, bleiben an die 218kg Fleisch. 4 mal 218 machen €872. Da die Kuh aber einmal ganz war und die ganze Kuh gehalten und gepflegt, gefĂŒttert werden muss, sind die Einnahmen durch den Verkauf an den Schlachter auf die ganze Kuh zu rechnen. So kommen etwa €1,45 pro Kg Fleisch zusammen, wenn man es auf die ganze Kuh rechnet.

Unter €1000 fĂŒr ein Tierleben, fĂŒr eine Kuh. Damit muss die Kuh gefĂŒttert, gepflegt, getrĂ€nkt werden, der Stall unterhalten und der Landwirt finaziert werden und der Tierarzt bezahlt. Dass das nirgendwo aufgeht und auf Kosten der Tiere, der Umwelt und der Bauern geht, ist kein Wunder.

Mehr zu den Schlachtpreisen hier