K-9 Topology: Hybrid Family

Die globale Ökonomie droht die Menschen hinsichtlich des kleinsten gemeinsamen Nenners zu vereinheitlichen - der Fähigkeit zu konsumieren - und alle Unterschiede einzuebnen. Ich möchte diesen Existenzebenen widerstehen, indem ich meine eigene Ökonomie der Gefühle nutze. Aus diesem Grund verschreibe ich mich der Hund-Mensch Beziehung als einer radikal-intimen Tätigkeit des ,Heimkommens'. Das biopolitische Statement des Projektes ist ein Tier-Werden, ein Frau-Werden während eines Prozesses, durch den ich mein Selbst transzendieren werde, indem ich die Leihmutter eines Hundes werde. Hündin-Werden. Ich werde eine Performance durchführen, während der ich einen Welpen nähren werde, indem ich mich eines zweieinhalb Monate langen physiologischen Trainings (äußere physische behandlungen, Diät und psychologische Vorbereitungen) unterziehe, das spezifische Informationen von der Amygdala an meine Hirnanhangsdrüsen senden wird, um das Hormon Prolaktin freizusetzen, welches die Milchproduktion in meinen Brüsten stimulieren wird. So vollziehe ich dieselbe Strategie wie zukünftige Mütter, die vor der Adption eines Babys stehen, das noch gestillt wird. Als Künstlerin habe ich das Bedürfnis, meinen eigenen Körper (und den Körper meiner Hunde) zu nutzen, um eine Machtposition zurückzuerobern. Um meinen Körper zurückzuerobern. Unsere Körper.
Maja Smrekar

Frau und Hund.
Bild: Borut Peterlin

2016, Majasmrekar

Kommentieren

Errors in the last block (/2016/kuh4/k9-topology.nml):
135: Not a readable file: /dog/navi.nml (more info).